your expert guide to chia seeds 3 700xh1 2

Informationen zu Glucosamin. Wie bewerbe ich mich, was kombiniere ich mit …

Glucosamin ist eines der am häufigsten bei Gelenkschmerzen eingenommenen Nahrungsergänzungsmittel. Aber was wissen wir wirklich über ihn? Ist Glucosamin Ihre Zeit und Ihr Geld wert?

Sie sind vielleicht kein Experte für Nahrungsergänzungsmittel, aber Sie haben wahrscheinlich schon von Glucosamin gehört. Es ist eines der beliebtesten Nicht-Vitaminpräparate, die von Erwachsenen eingenommen werden, und im Gegensatz zu anderen Medikamenten ist es sowohl bei Gewichtheber-Bodybuildern als auch bei älteren Erwachsenen beliebt.

Warum? Weil diese beiden Kategorien von Menschen anfällig für Gelenkschmerzen sind. Wenn dies auch auf Sie zutrifft und Sie erwägen, mit Glucosamin zu beginnen, lesen Sie die Informationen, die Sie wissen müssen.

Was ist Glucosamin?

Glucosamin ist ein Aminozucker, der ein Bestandteil des Knorpelgewebes Ihres Körpers ist. Als Nahrungsergänzungsmittel wird es am häufigsten in Form von Glucosaminsulfat eingenommen, oft in Kombination mit Chondroitin . Es ist die häufigste Ergänzung zur Stärkung der Gelenke. Glucosamin wird normalerweise aus den Schalen von Krebstieren wie Garnelen oder Hummer hergestellt, kann aber auch aus bestimmten Pflanzen wie Mais und Weizen isoliert werden.

Wirkmechanismus:

Es ist nicht ganz klar, wie Glucosaminpräparate genau wirken und Chondroitin. Es ist jedoch zuverlässig bekannt, dass Glucosamin ein wesentlicher Bestandteil bestimmter Elemente des Bindegewebes, einschließlich des Gelenkknorpels, ist. Die Verwendung von Glucosaminpräparaten zur Verbesserung der Gelenkgesundheit und zur Linderung von Gelenkschmerzen ist seit über vier Jahrzehnten Gegenstand wissenschaftlicher Forschung..

Vorteile von Glucosamin:

Langfristige randomisierte kontrollierte Studien haben gezeigt, dass die Einnahme von Glucosamin Glucosamin kann dazu beitragen, die Entwicklung von Gelenkarthrose und Schmerzen im Zusammenhang mit Osteoarthritis zu verlangsamen. Darüber hinaus stellten die Probanden in Experimenten, die zwischen zwölf Wochen und drei Jahren dauerten, eine Abnahme der Gelenkschmerzen bei regelmäßiger Glucosamin-Ergänzung fest.

Hat Glucosamin Nebenwirkungen?

Glucosamin is allgemein als sicheres Medikament anerkannt. In Experimenten wurde die Wirkung der Einnahme von Glucosamin in einer Tagesdosis von 1500 mg über einen Zeitraum von bis zu drei Jahren auf den menschlichen Körper untersucht. Studien, in denen eine Supplementation mit Glucosamin über mehr als 12 Monate eingenommen wurde, zeigten, dass Glucosamin Sulfat weiterhin positive Auswirkungen auf die Gesundheit und Schmerzen der Gelenke hat, während Glucosamin mit Chondroitin und anderen therapeutischen Kombinationen waren nicht so wirksam.

In den meisten Fällen wird das Glucosamin in Nahrungsergänzungsmitteln aus Meeresfrüchten gewonnen, was bei einer Meeresfrüchteallergie in der Vorgeschichte etwas Vorsicht erfordert. Wenn Sie sich diesbezüglich Sorgen machen, versuchen Sie, ein Glucosamin -Präparat zu kaufen, das als vegetarisch gekennzeichnet ist.

Zuvor gab es Bedenken, dass Glucosamin die Empfindlichkeit der Zellen gegenüber Insulin negativ beeinflussen könnte, aber zahlreiche Studien haben bewiesen, dass dies nicht der Fall ist.

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten:

Glucosamin gilt allgemein als sicher, kann aber mit bestimmte Antikoagulanzien (Blutverdünner) und Krebsmedikamente. Informieren Sie Ihren Arzt unbedingt über alle Nahrungsergänzungsmittel, die Sie einnehmen, um mögliche Risiken zu erkennen.

Ist es möglich, Glucosamin aus der Nahrung aufzunehmen?

Für die Herstellung von Nahrungsergänzungsmitteln mit Glucosamin werden natürliche Rohstoffe verwendet, am häufigsten wird es jedoch aus dem Chitin von Krebstieren – Garnelen, Krabben und Hummern – gewonnen. Nur wenige Menschen essen Meeresfrüchte, daher ist es für die meisten von uns fast unmöglich, Glucosamin über die Nahrung aufzunehmen.

In welchen Formen sind Glucosaminpräparate erhältlich?

Glucosaminsulfat ist bei weitem am häufigsten beliebte Variante. Glucosaminhydrochlorid ist weniger verbreitet und hat keine vergleichbare Evidenzbasis. Außerdem wird Glucosamin oft mit Chondroitin kombiniert; Diese Kombination hat sich in Studien als genauso sicher wie reines Glucosaminsulfat erwiesen.

Wie nimmt man Glucosamin ein?

Nahrungsergänzungsmittel mit Glucosamin in Pulver- oder Kapselform, normalerweise täglich in einer Dosierung von 1500-2000 mg eingenommen. Die Tagesdosis kann in mehrere Teile aufgeteilt und über den Tag verteilt eingenommen werden. Außerdem wird Glucosamin oft in kleinen Behältern mit einem trinkfertigen Getränk verkauft.

Laut der Sicherheitsstudie für Nahrungsergänzungsmittel ist Glucosamin bei Dosen von bis zu 2000 Milligramm pro Tag sicher, während Chondroitin bei Dosen von bis zu 1200 . als sicher gilt mg pro Tag … Bei der Auswahl und dem Kauf von Glucosamin Nahrungsergänzungsmitteln ist es wichtig, aus vertrauenswürdigen Marken zu wählen.

Schlussfolgerungen:

Nahrungsergänzungsmittel mit Glucosamin werden verwendet jahrzehntelang sicher. Die Ergebnisse zeigen, dass sie sich positiv auf die Gelenkgesundheit auswirken und Gelenkschmerzen bei Menschen unterschiedlicher Altersgruppen, mit unterschiedlichem Gesundheitszustand und Fitnessniveau lindern.

Es ist wichtig, die Qualität und die Kosten des Nahrungsergänzungsmittels, das Sie kaufen möchten, zu berücksichtigen und sich nicht vom Preis bei Ihrer Wahl leiten zu lassen. Informieren Sie sich auch bei Ihrem Arzt über mögliche Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.