Auswirkungen von Zink auf das Haarwachstum

Zink – eines der wichtigsten Spurenelemente zur Erhaltung der Gesundheit, das an vielen Stoffwechselprozessen beteiligt ist. Es ist besonders wichtig für die Stärke und Schönheit von Haaren und Haut. Die Hauptsymptome eines Zinkmangels im Körper sind aktiver Haarausfall, dünner werdende Haarschäfte, trockenes und brüchiges Haar. Gleichzeitig können verschiedene Faktoren zu einem Mangel dieses Elements führen: schlechte Gewohnheiten, ungesunde Ernährung, aktives Schwitzen usw. Daher sollte jeder, der sich ein dickes und schönes Haar oder einen Bart bekommen möchte, wissen, welche Produkte Zink enthalten, welche Dosis Zink pro Tag benötigt wird und auch wie man seinen Körper ausreichend damit versorgt Metall, ohne ihm Schaden zuzufügen.

Biologische Funktionen von Zink

Zuallererst ist dieses Mineral aktiv an der Zellerneuerung im Körper beteiligt. Darüber hinaus fördert es die Ausscheidung von Fäulnisprodukten, schützt vor Giftstoffen und anderen gefährlichen Stoffen und weist auch antioxidative Eigenschaften auf, die die Prozesse der Zellalterung verlangsamen. Eine weitere wichtige Wirkung von Zink ist die Aktivierung von Stoffwechselprozessen, eine Steigerung der Assimilationseffizienz von eingehenden Vitaminen und Mikroelementen. Genau dieser komplexe Effekt erklärt die große Bedeutung dieses Mikroelements für das Haar – es löst nicht nur den Erneuerungsprozess der Haarzellen aus, sondern versorgt es auch mit den notwendigen Substanzen.

Symptome eines Zinkmangels:

  • Verschlechterung des Allgemeinzustandes von Haaren, Haut und Nägeln;
  • aktiver Haarausfall;
  • Schlafstörungen;
  • Verlust oder Appetitlosigkeit;
  • Verschlechterung der Stimmung;
  • Schwächung der Nachtsicht;
  • längere Wundheilung etc.

Darüber hinaus ist die Verschlechterung des Zustands und des Aussehens der Haare eines der häufigsten Anzeichen für einen Zinkmangel im Körper. Der Haaransatz wird stumpf, trocken, schwach. Alte Haare fallen aktiver aus, neue wachsen viel langsamer – und sie sind bereits anfangs geschwächt. Daher ist Zink zur Stimulierung des Haarwachstums praktisch unverzichtbar. Um eine dichte Haarpracht oder einen dicken Bart zu erhalten, ist es daher sehr wichtig, eine ausreichende Aufnahme dieses Elements in den Körper sicherzustellen. Und dies kann auf unterschiedliche Weise geschehen.

Die Wirkung von Zink auf das Haarwachstum

Die Wirkung von Zink auf den Körper ist sehr vielfältig und noch nicht vollständig untersucht. Es gibt jedoch wissenschaftliche Beweise für seine positiven Auswirkungen auf den Haarzustand. Und es kann erklärt werden, indem man genauer versteht, wie sich sein Mangel auf den Haaransatz auswirkt.

Eine Reihe von Studien zeigen, dass Zinkmangel im Körper zu einer strukturellen Störung des Proteins führt , das einer der Hauptbestandteile des Haarfollikels ist. Infolgedessen verlieren Follikel an Kraft, werden schwächer – und aus diesem Grund beginnt das Haar intensiver auszufallen.

Darüber hinaus ist Zink nach einigen Berichten aktiv beteiligt an Stabilisierung der Struktur von RNA- und DNA-Molekülen. Und dies wiederum ist Voraussetzung für die Bildung neuer Zellen der Haarfollikel und die Aktivierung des Haarwuchses. Wenn der Körper nicht genug Zink erhält, stoppt die Erneuerung von Follikeln und Haaren praktisch. Alte Zellen sterben ab, aber neue werden praktisch nicht gebildet.

Darüber hinaus ist ein ausgewogener hormoneller Hintergrund eine wichtige Voraussetzung für ein effektives Haarwachstum. Und sein Zustand hängt in hohem Maße von Zink ab – dieses Spurenelement reguliert die Arbeit des gesamten Hormonsystems des Körpers. Eine Reihe von Studien hat gezeigt, dass eine zinkreiche Ernährung sogar dazu beitragen kann, die ursprüngliche Farbe von grauem Haar wiederherzustellen.

Es gibt noch einen weiteren wichtigen Aspekt – dieses Mineral hat eine ausgeprägte antibakterielle Wirkung . Insbesondere Zink bei Akne wird häufig verwendet – es hilft, die pathogene Mikroflora zu zerstören, die zu Hautentzündungen führt. Es ist auch sehr wirksam gegen verschiedene Arten von Pilzen, einschließlich solcher, die das Auftreten von Schuppen provozieren. Mit anderen Worten, Zink trägt zur Erhaltung einer gesunden Haut bei, die auch für kräftiges, kräftiges Haar wichtig ist.

Dosierung Zink für die Haargesundheit

Es ist auch wichtig herauszufinden, wie man Zink richtig einnimmt, damit die positive Wirkung maximiert wird. Gleichzeitig ist es notwendig, den Körper zu schädigen – eine Überdosierung wird nicht gut tun. Ein Erwachsener sollte ungefähr 11 mg Zink pro Tag zu sich nehmen. Ist jedoch bereits ein Mangel aufgetreten, kann die Dosierung erhöht werden. Experten empfehlen in dieser Situation eine 2-4-wöchige Einnahme von Zinkgluconat in einer Dosierung von 50-60 mg Genauere Rezepte erhalten Sie von Ihrem Arzt. Er kann auch eine andere Verbindung empfehlen, die sich in Grad und Geschwindigkeit der Absorption des Minerals unterscheidet. Zinkpicolinat wird beispielsweise häufig zur Vorbeugung und Behandlung von Haarproblemen verwendet.

Wenn Sie medizinische Empfehlungen nicht befolgen und eine Überdosierung von Zink zulassen, kann dies den gegenteiligen Effekt haben. Studien zeigen, dass in einer solchen Situation kein Haarwuchs auftritt, sondern im Gegenteil ihr noch aktiverer Haarausfall beginnt. Außerdem beeinträchtigt eine Zinkübersättigung die Aufnahme weiterer wichtiger Spurenelemente = vor allem Magnesium, Eisen und Kupfer.

Symptome einer Zinküberdosierung:

  • Übelkeit;
  • Darmkolik;
  • Verschlechterung des Zustands und der Funktion von Nieren und Leber;
  • erhöhter Cholesterinspiegel;
  • verminderte Immunität ;
  • Schläfrigkeit;
  • allgemeine Schwäche;
  • Schüttelfrost.

Welche Lebensmittel enthalten am meisten Zink

die folgenden Lebensmittel in Ihrer Ernährung:

  • Fleisch und Innereien, insbesondere Leber;
  • Meeres- und Flussfisch, Meeresfrüchte;
  • Käse und Milch;
  • Eier;
  • Hafer, Reis;
  • Weizen, Kleie;
  • Pilze;
  • Blumenkohl und Brokkoli;
  • Radieschen und Karotten;
  • Frühlingszwiebeln und frischer Spinat;
  • Avocado;
  • Trockenfrüchte;
  • Hefegebäck.,

Einnahme von Zink- enthaltende Präparate

Eine effektivere Möglichkeit, Ihren Körper mit ausreichend Zink zu versorgen, eine Überdosierung zu vermeiden und einen minimalen Aufwand zu betreiben, ist die Einnahme spezieller Vitamin- und Mineralstoffkomplexe. Solche Fonds haben eine Vielzahl von unbedingten Vorteilen:

1-2 Tabletten am Tag reichen aus;

Sie können weniger auf die Aufnahme von zinkreichen Lebensmitteln in Ihre Ernährung achten;

Die Einnahme von Zinktabletten fügt Ihrer täglichen Ernährung keine Kalorien hinzu.

Und wenn Sie seriöse Marken bevorzugen, ist dies eine Garantie für a ausgewogene und genaue Zusammensetzung. Mit anderen Worten, solche Medikamente schaden dem Körper nicht, da der Gehalt an Wirkstoffen in ihnen streng kontrolliert wird.

Bestimmen Sie, wie viel Zink pro Tag eingenommen werden soll die optimale Kursdauer und andere wichtige Aspekte werden von Beratungsspezialisten unterstützt. Sie sollten mit der Einnahme von biologischen Nahrungsergänzungsmitteln immer mit einem Arztbesuch beginnen, der Ihnen hilft festzustellen, welche Spurenelemente Ihrem Körper fehlen und welche Dosierung er benötigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.